Seitenhierarchie
Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Unter dem Menüpunkt "Administration / System Settings" erreicht man eine Tabelle aller Systemeinstellungen.


SUDO_SERVER
FeldnameBeschreibung
SOCKETPfad in dem der Sudoserver die Socketdatei versucht zu erzeugen
SOCKET_NAMEName des Sudoserver Sockets
SOCKETPERMISSIONSBerechtigungen des Sudoserver Sockets
FOLDERPERMISSIONSBerechtigungen des Socketordners
API_KEYAPI Schlüssel des Sudoservers
WORKERSOCKET_NAMEName des Worker Sockets
WORKERSOCKETPERMISSIONSBerechtigungen des Worker Sockets
RESPONSESOCKET_NAMEName des Response Sockets
RESPONSESOCKETPERMISSIONSBerechtigungen des Response Sockets
WEBSERVER
USERBenutzername des Webserver
GROUPBenutzergruppe des Wbserver
MONITORING
USERBenutzername des Monitoring Systems
GROUPBenutzergruppe des Monitoring Systems
FROM_ADDRESSAbsender der Benachrichtigungen
FROM_NAMEAbsender Name der Benachrichtigungen
MESSAGE_HEADERDer Header der Benachrichtigung in der Plaintext Email
ACK_RECEIVER_SERVEREmpfangsserver der Acknowledge Emails
ACK_RECEIVER_ADDRESSEmailadresse für Acknowledge Emails
ACK_RECEIVER_PASSWORDPasswort des Acknowledge Emailkontos
CMDDie Pipe für Kommandos des Monitoring Systems
HOST.INITSTATEDer initiale Hoststatus
SERVICE.INITSTATEDer initiale Servicestatus
RESTARTBefehl zum Neustart des Monitoring Systems
RELOADBefehl zum Neuladen der Konfiguration des Monitoring Systems
STOPBefehl zum Stoppen des Monitoring Systems
STARTBefehl zum Starten des Monitoring Systems
STATUSBefehl zur Statusabfrage des Monitoring Systems
CORECONFIGPfad zur Konfiguration des Monitoring Systems
STATUS_DATPfad zur status.dat des Monitoring Systems
FRESHNESS_THRESHOLD_ADDITION

Wert in Sekunden, welcher dem Service check interval bei passiven

Services hinzugefügt wird bevor das Monitoring System einen freshness_check

ausführt

AFTER_EXPORTEin Kommando, welches nachdem Export als root Benutzer ausgeführt wird
SINGLE_INSTANCE_SYNC

Ermöglicht bei Verwendung von Satelliten einzelne Satelliten auszuwählen um

zu vermeiden das die Konfiguration auf alle Satelliten ausgerollt wird.

QUERY_HANDLERPfad zum Queryhandler des Monitoring Systems
HOST_CHECK_ACTIVE_DEFAULT

Soll der Wert "active_checks_enabled" für neue Hosttemplates im Standard

gesetzt sein

SERVICE_CHECK_ACTIVE_DEFAULT

Soll der Wert "active_checks_enabled" für neue Servicetemplates im Standard

gesetzt sein

SYSTEM
ADDRESSDie IP-Adresse des openITCOCKPIT Servers
FRONTEND
SYSTEMNAMEDer Name des Systems
SHOW_EXPORT_RUNNINGSoll im Kopfbereich des Systems angezeigt werden ob gerade ein Export läuft
MASTER_INSTANCEDer Name des openITCOCKPITS Hauptsystem
AUTH_METHODWelche Login Methode soll das Frontend verwenden
LDAP.TYPEArt des angebundenen LDAP
LDAP.ADDRESSIP-Adresse des LDAP Servers
LDAP.PORTDer Port des LDAP Server
LDAP.QUERYDie Abfrage an den LDAP Server
LDAP.BASEDNAb wo soll im LDAP Verzeichnisbaum gesucht werden
LDAP.USERNAMEBenutzer um die LDAP Suche zu starten
LDAP.PASSWORDPasswort des LDAP Benutzers
LDAP.SUFFIXDer Suffix des LDAP
LDAP.USE_TLSSoll die TLS Verschlüsselung aktiviert werden
SSO.CLIENT_IDDie Single Sign On Id vom SSO Server generiert
SSO.CLIENT_SECRETDas Passwort zur Client Id
SSO.AUTH_ENDPOINTDer Authentifizierungsendpunkt
SSO.TOKEN_ENDPOINTDer Tokenendpunkt
SSO.USER_ENDPOINTDer Endpunkt des SSO Servers für Benutzer
SSO.NO_EMAIL_MESSAGEInhalt der Fehlermeldung falls eine falsche Email angegeben wurde
SSO.LOG_OFF_LINKLink zum Logout des SSO Servers
CERT.DEFAULT_USER_EMAIL

Standard Email Adresse falls im Loginzertifikat keine Email hinterlegt ist

HIDDEN_USER_IN_CHANGELOGSollen die Benutzernamen im Changelog ausgeblendet werden
CHECK_MK
BINPfad zum Check MK binary
MATCHRegex welche services nicht komprimiert werden sollen durch Check MK
ETCPfad zu den Check MK Konfigurationsdateien
VARPfad zu den Check MK Var Dateien
ACTIVE_CHECKName des Servicetemplates für den aktiven Check MK Service
ARCHIVE
AGE.SERVICECHECKSWieviele Wochen sollen die Ergebnisse von Servicechecks gespeichert werden
AGE.HOSTCHECKSWieviele Wochen sollen die Ergebnisse von Hostchecks gespeichert werden
AGE.STATEHISTORIESWieviele Wochen sollen Statuswechsel gespeichert werden
AGE.LOGENTRIESWieviele Wochen sollen die Logeinträge gespeichert werden
AGE.NOTIFICATiONSWieviele Wochen sollen Benachrichtigungen gespeichert werden

Wieviele Wochen sollen Kontaktbenachrichtigungen gespeichert werden
AGE.CONTACTNOTIFICATIONSMETHODSWieviele Wochen sollen Kontaktbenachrichtigungsmethoden gespeichert werden
INIT
SUDO_SERVER_STATUSKommando zur Statusabfrage des Sudoservers
GEARMAN_WORKER_STATUSKommando zur Statusabfrage des Gearman Workers
OITC_CMD_STATUSKommando zur Statusabfrage der oitc cmd
NPCD_STATUSKommando zur Statusabfrage des NPCD
NDO_STATUSKommando zur Statusabfrage der NDO
STATUSENGINE_STATUSKommando zur Statusabfrage der Statusengine
GEARMAN_JOB_SERVER_STATUSKommando zur Statusabfrage des Gearman-Job-Servers
PHPNSTA_STATUSKommando zur Statusabfrage des phpnsta
TICKET_SYSTEM
URLLink zum Ticketsystem



  • Keine Stichwörter